Direkt zum Inhalt wechseln

Die SeRANISxfounders Challenge „Per Anhalter in den Orbit“ kürt ihre Sieger

Am 21. November 2022 war es endlich soweit – das Start-up Unternehmen PaTTs by Talos hat sich in einem spannenden Finale erfolgreich gegen die anderen fünf Finalisten durchgesetzt.

Am 21. November 2022 war es endlich soweit – das Start-up Unternehmen PaTTs by Talos hat sich in einem spannenden Finale erfolgreich gegen die anderen fünf Finalisten durchgesetzt.  Talos sicherte sich damit ein Mitflugticket auf dem SeRANIS Satelliten ATHENE 1. PaTTS by Talos legte in dem mehrstufigen Auswahlverfahren aus ursprünglich knapp 20 Bewerbungen mit seinem innovativen satellitengestützten Trackingsystem das überzeugendste Konzept vor.

Die Jury hat PaTTS by Talos nach intensiver Beratung zum Gewinner gekürt, der nun neben den Experimenten der SeRANIS Mission ebenfalls an Bord sein darf. Oberst i.G. Marc Worch, der den Inspekteur der Luftwaffe Generalleutnant Gerhartz vertreten durfte, stellte das Potenzial der PaTTs Technologie für die digitale Souveränität Deutschlands und den Bedarf der Bundeswehr heraus. Jurymitglied Dr. Fritz Merkle, ehemaliges Mitglied des Vorstandes der OHB SE und erfahrener Raumfahrtpionier, zeigte sich von der erfinderischen Höhe der Gewinneridee und der ausgezeichneten Passung zur SeRANIS Mission ebenfalls sehr beeindruckt.


Weitere Gewinner

SeRANIS Projektleiter Prof. Andreas Knopp hielt für drei weitere Teilnehmer noch eine Überraschung bereit, indem er weitere Mitflugtickets an die Firma NEOSAT, Seamless Connectivity for Space sowie die Forschungsinitiative ASOPS verteilte. „Wir freuen uns, dass wir unseren Satelliten so flexibel konzipiert haben, dass wir auch diesen drei ausgezeichneten Finalisten eine zumindest teilweise Realisierung ihrer Ideen in Aussicht stellen können“, kommentierte er.   

Neuland für die Bundeswehr

In dem SeRANISxfounders Wettbewerb „Per Anhalter in den Orbit“ konnten sich Start-ups, Gründerinnen und Gründer sowie unternehmerische Forschungsinitiativen um eine Mitfluggelegenheit ihrer Idee oder Technologie auf dem ersten Forschungssatelliten der Bundeswehr im erdnahen Orbit bewerben. Für Start-ups, die mitfliegen dürfen, wollen wir mit unseren herausragenden 14 eigenen Forschungsexperimenten die Technologieplattform sein, auf der sie ihre Produkt- und Dienstleistungsideen ihren Kunden und Investoren direkt in der einsatzrelevanten Umgebung – nämlich im Weltraum – demonstrieren können. „Im SeRANIS Projekt war diese Challenge gerade in einem immer härteren Wettbewerbsumfeld für die Bewerber immer Teil unserer Mission und wir sind begeistert angesichts der tollen Resonanz.“, führt Knopp aus.

Perfektes Timing für SeRANIS

Der ehemalige MdB Dr. Thomas Sattelberger, der ebenfalls prominentes Mitglied der Jury war, stellte die Bedeutung der SeRANIS Mission und ihres innovativen Ansatzes zur Förderung von Start-ups heraus. Auch Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach hatte sich zuletzt während eines Besuchs im Sommer dieses Jahres dafür stark gemacht, dass deutsche Start-ups schon bei der Konzeption und Ausschreibung des Projekts berücksichtigt werden. Vor allem München gilt als Hochburg innovativer Weltraum-Start-ups und ist Heimat der SeRANIS Gewinnerfirma TALOS, auch wenn der Grundstein für die Technologie an der TU Dresden gelegt worden ist.


Chance und Verpflichtung

Gregor Langer, Geschäftsführer von TALOS, sieht im Sieg seiner Firma eine Chance und Verpflichtung zugleich. „Wir haben im letzten halben Jahr atemberaubende Fortschritte bei unserer technologischen Reife, aber auch in der Entwicklung unserer Geschäftsidee gemacht. Für das in uns gesetzte Vertrauen, als auch für das wertvolle Coaching durch den Business Accelerator Founders der Universität der Bundeswehr München während der Boostcamp-Phase möchten wir uns dabei ausdrücklich bedanken.“

Prof. Rafaela Kraus, Vizepräsidentin für Entrepreneurship an der Universität der Bundeswehr München, hat mit founders ein Gründungsangebot aufgebaut: „Unsere Entrepreneurship Programme richten sich besonders an Forschende und künftige DeepTech-Gründer, die hier die aktuellsten unternehmerischen Tools erlernen und die Kompetenzen trainieren können, die erforderlich sind, um aus einer technologiebasierten Idee ein Geschäftsmodell zu entwickeln“, fügt sie ergänzend hinzu.

Bewertungskriterien und Jury

Die hochkarätige Jury aus Vertretern der Weltraumforschung, der Bundeswehr als auch des Entrepreneurships bewertete neben der gesellschaftlichen Relevanz u.a., wie gut die präsentierten Innovationsideen zur SeRANIS Mission passen. Da SeRANIS wissenschaftlichen Nachwuchs und Entrepreneurship als Basis für mögliche Start-up Unternehmen fördern möchte, stellte der Start-up Gedanke der vorgestellten Lösungen ein weiteres wesentliches Bewertungskriterium dar.

Auch wenn es nur einen ersten Sieger geben kann, steht alles in allem jedoch fest, alle Finalisten dürfen sich zu den Gewinnern zählen – entweder sie konnten sich eins der begehrten Mitflugtickets sichern oder zumindest die Gelegenheit nutzen, der Jury als auch dem Publikum die eigenen Technologie-Ideen vorzustellen und damit aufmerksam und neugierig zu machen auf ihre derzeitigen und etwaig künftigen Entwicklungen.

Im Titelbild v.l.n.r.: Andreas Knopp (ProjL SeRANIS), Oberst i.G. Marc Worch (Bundeswehr), Gregor Langer; Fabian Geißler, Martin Laabs, Tony Bauer (alle PaTTS by Talos), Dr. Fritz Merkle (Jurymitglied) // Copyright: UniBw M; Siebold;

BLOG/NEWS

NPS & SeRANIS – Erste Schritte zur gemeinsamen Nutzung des MC3-Netzwerks

Als regelmäßiger Gastprofessor besuchte Prof. Andreas Knopp erneut die Space Systems Academic Group der Naval Postgraduate School (NPS) in Kalifornien.

CDR-Review bestätigt: „SeRANIS zeigt vielversprechenden Weg zum Aufbau eines Space Innovation Hubs in Deutschland“

Während dieses Events konnte das Team ihr innovatives und zukunftsfähiges Design vor einem hochkarätigen Expertengremium aus Bundeswehr und Raumfahrtforschung demonstrieren.

Die Zukunft der Konnektivität: Der B5G/6G-Demonstrator von SeRANIS auf der WSA

SeRANIS-Doktoranden präsentieren einen B5G/6G-Demonstrator, der die Zukunft der drahtlosen Kommunikation einläutet.

SeRANIS.de – Webseite zur Satelliten­mission live

25.04.2022 – Nach zahlreichen Vorbereitungen freuen wir uns, dass die erste Version unserer Website…

Satelliten im 6G-Zeitalter – Der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDE) im Gespräch mit Dr. Thomas Delamotte

Juni 2021: Dr. Thomas Delamotte hat in einem Expertengespräch mit Dr. Berthold Panzner, Leiter…

Presseecho: Prof. Knopp zu Cyber­angriffen auf Satelliten

25.04.2022 Presseecho: Prof. Dr. Knopp, Projektleiter der Kleinsatellitenmission SeRANIS der Universität der Bundeswehr München,…