Direkt zum Inhalt wechseln

NEW SPACE
CONNECTED

Unsere Mission

Exzellente Weltraumforschung
auf dem Kleinsatelliten der
Universität der Bundeswehr München

Seamless Radio Access Networks for Internet of Space ist die weltweit erste und einzige Kleinsatellitenmission, die ein öffentlich zugängliches multifunktionales Experimentallabor im Orbit bereitstellt.

Auf unserem Satelliten werden gleichzeitig mehr als zehn innovative und komplexe Experimente mit Schlüssel- und Zukunftstechnologien durchgeführt. Darunter fallen Mobilfunksysteme der sechsten Generation (6G), Laserkommunikation, Internet of Things (IoT) u.v.m. – absolute Pionierarbeit! Damit grenzt sich die Plattform entscheidend von deutlich kleineren „Cube Sats“ anderer Forschungsvorhaben ab, die als Technologieträger für Einzelexperimente dienen.

Als dtec.bw-Spitzenforschungsprojekt wollen wir den nationalen und internationalen Führungsanspruch in der Wissenschaft ausbauen. Die Entstehung eines interdisziplinären „Space Innovation Hubs“ bildet die Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Industrie, Bundeswehr und Gesellschaft, denn die Plattform soll in erster Linie als Demonstrator für interessierte Nutzer*innen fungieren, die sich über Einsatzmöglichkeiten und Leistungsmerkmale neuer Technologien informieren möchten.

Forschungs­felder

6G-Forschungs-Hub

Alle 10 Jahre gibt es eine neue Mobilfunkgeneration. Hierbei verdoppeln sich in der Regel…

Internet of Things

In den letzten Jahren hat das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) einen…

Moderne Satelliten­strukturen

Raumfahrtmissionen sind seit jeher Innovationstreiber bei der Entwicklung neuartiger Technologien aufgrund der außergewöhnlich hohen…

Navigation

Im Bereich Navigation beschäftigt sich das SeRANIS-Team mit vorsätzlichen Störungen des GPS- oder GNSS-Empfangs…

Informa­tions­­­sicher­heit

Während Kommunikationssatelliten bis vor kurzem eine äußerst begrenzte Flexibilität bei der Ressourcenallokation bereitstellen konnten,…

Erd­beobachtung

Die Erdbeobachtung bildet eine immer wichtigere Komponente im Kampf gegen den Klimawandel. Die Teams…

Elektrische Satelliten­antriebe

Gute Kommunikation benötigt exakte Positionierung: Die Kernforschungsfelder des SeRANIS-Projektes beschäftigen sich mit Kommunikation und…

Optimierung von Satellitenmissionen

Die Optimierung und technische Implementierung von Weltraummissionen sind fundamentaler Ausgangspunkt künftiger Satellitenmissionen und stellen…

DER SATELLIT

Der Satellit wird als reales Forschungslabor im erdnahen Orbit dienen und damit eine neue Form der Kooperation zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft ermöglichen, bei der das gegenseitige Lernen in einem experimentellen Umfeld im Vordergrund steht. Zukünftig werden sich Forschende aller digitalisierungsrelevanten Disziplinen an die Plattform ankoppeln können.


Mit SeRANIS in den Orbit starten -  erfahren sie mehr über unsere "Per Anhalter in den Orbit“ StartUp- Challenge für innovative Weltraum-Visionäre. Mehr erfahren...

DIE PROJEKT­TRÄGER

SeRANIS steht für Spitzenforschung im All

"Als Space Innovation Hub der Bundeswehr und Wissenschafts­plattform liefern wir einen fundamentalen Beitrag zur digitalen Souveränität Deutschlands!"

"Als Space Innovation Hub der Bundeswehr und Wissenschaftsplattform liefern wir einen fundamentalen Beitrag zur digitalen Souveränität Deutschlands!", so Prof. Dr. Andreas Knopp, Leiter der Mission.

SeRANIS wird von der Bundesregierung gefördert und ist Teil des Zentrums für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr (dtec.bw), das im Auftrag der Bundesregierung universitäre Forschung zahlreicher Schlüssel- und Zukunftstechnologien strategisch bündelt sowie neue Forschungs­kooperationen mit Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft anstrebt.

In diesem Rahmen haben das Forschungszentrum SPACE und das Munich Center of Space Communications an der Universität der Bundeswehr München (UniBw M) gemeinsam einen Zuschuss zur Durchführung der Kleinsatellitenmission erhalten.

Die Weltraumforschung ist eine strategische Säule der Universität, die seit Jahrzehnten zu den führenden Adressen in der Weltraumtechnologie gehört und für die genehmigte Forschungsförderung außerordentlich dankbar ist.